16. November 2019

Affilipus im Test – das Plugin für (Amazon) Affiliates

Ich habe seit einigen Wochen das Affilipus WordPress Plugin im Einsatz, und habe die bisherigen Funktionen ausführlich getestet. Hier nun mein Bericht für alle, die sich dafür interessieren.

Affilipus Testbericht

Warum ein Affiliate Plugin statt eines Themes ?

Diese Frage wird sich der eine oder andere jetzt stellen, und es gibt eine recht einfache Antwort darauf. Der Einsatz eines Themes bindet einerseits an das Theme, und andererseits an das Design des Themes. Weiter unten gehe ich noch einmal ausführlich auf die Vor- und Nachteile in dieser Sache ein.

Was kann Affilipus, und wozu wird es eingesetzt ?

In der Hauptsache dient ein solches Plugin dazu, (Amazon)Produkte in eine Webseite einzubinden. Es ist also für Blogs genauso nützlich wie für Affiliate-Seiten. Die Einbindung kann als einzelne Produktbox erfolgen, als Liste von Produkten, Bestsellerliste oder als Vergleichstabelle. Gegenüber dem händischen Einbau von Produktbildern und Links in einen WordPress-Blog findet man hier auch schon den größten Vorteil eines solchen Plugins: Sowohl die Preise als auch Bilder und Texte werden immer aktuell über die API des Partnerprogramms zur Verfügung gestellt.

Funktionsumfang von Affilipus

Einige Funktionen sind aktuelle noch in der Programmierung, und werden in den nächsten Tagen und Wochen umgesetzt (z. B. die Anbindung an Affilinet und Zanox). Was kann das Plugin bis zum heutigen Tage bereits ? Aus meiner Sicht einer der wesentlichen Vorteile ist der Produktimport. Damit lassen sich per Mausklick ganz einfach Produkte importieren, die Du dann selbst nur noch mit einem Text oder einer Beschreibung versehen musst.

Ein weiteres sehr gutes Feature ist der Produktvergleich über Tabellen. Hier können sowohl Produkte verglichen werden, die bereits auf der Webseite veröffentlicht sind, als auch solche, die Du nur als Entwurf angelegt hast. Sehr Vorteilhaft ist diese Funktion, wenn Du nicht für jedes Produkt eine Seite anlegen möchtest, diese aber dennoch automatisiert über ein Plugin anzeigen lassen willst.

Beispiel einer solchen Tabelle:

Tabelle Affilipus Test Beispiel
Beispiel einer Vergleichstabelle erzeugt mit Affilipus

Vorteile gegenüber anderen Plugins

Nun gibt es ja schon einige Plugins am Markt, um Produkte in Webseiten einzubinden. Zu den bekanntesten gehören AAWP (Amazon Affiliate for WordPress) oder Amazon Simple Admin (ASA bzw. ASA2). Der wesentliche Vorteil von Affilipus gegenüber diesen Plugins ist die Kombinierbarkeit mit anderen Partnerprogrammen. Es ist also nicht nur auf Amazon Produkte beschränkt.

So können ähnlich wie beim Affiliatetheme Preisvergleiche für einzelne Produkte angezeigt werden, oder auch alternative Produkte eingebunden werden, die es so bei Amazon vielleicht nicht gibt.

weitere Funktionen, die dem Affiliate jede Menge Zeit ersparen:

  • Produktboxen lassen sich über Templates einmal definieren, und dann per Shortcode an jeder beliebigen Stelle ausgeben
  • Automatische Aktualisierung von Preisen, Bewertungen, Bildern
  • Bilder lassen sich von externen Quellen einbinden (nicht nötig, diese auf dem eigenen Server zu speichern)
  • Buttons lassen sich über Templates festlegen, aber trotzdem pro Tabelle oder Produktbox individuell festlegen

Vorteile gegenüber Affiliatethemes

Nun gibt es wie bereits erwähnt, aus meiner Sicht aber auch den einen oder anderen Vorteil gegenüber einem Affiliatetheme. Obwohl ich nach wie vor der Meinung bin, dass Affiliatethemes vor allem für Anfänger sehr gut geeignet sind (siehe Affiliatetheme.io Test), hat auch dieses Plugin durchaus seine Vorteile. Der wesentlichste dürfte die Freiheit sein, das Affilipus Plugin mit jedem beliebigen Theme einzusetzen, und damit das Design recht frei gestalten zu können.

Gleichzeitig ist in Hinblick auf diesen Punkt aber auch Vorsicht geboten. Denn hier ist zu überprüfen, ob das Plugin mit dem gewünschten Theme reibungslos funktioniert. Da wiederum liegt der Vorteil von Affiliatethemes, bei denen der gesamte Aufbau ins Theme integriert ist, und dementsprechend alles zusammen auch sehr ordentlich funktioniert.

Weitere Vorteile des Affilipus Plugins

Es gibt noch ein paar weitere sehr Vorteilhafte Funktionen. Diese sind zwar auch bei anderen Plugins oder Themes zu finden, jedoch ist mir bisher keines bekannt, welches alle in einem Plugin vereint:

  • Shortcode-Generator – Shortcodes für Tabellen, Produktboxen, Bestsellerlisten können ganz easy im Backend erzeugt werden
  • Erstellung von Produktboxen ohne vorherigen Produktimport
  • Erstellen von Bestsellerlisten über Shortcodes – sehr vorteilhaft um immer die aktuellen Bestseller auf der eigenen Seite zu haben
  • Schneller Support, kompetente Entwickler
  • im aktuellen Stadium (Anfang September 2016) ist das einbringen von eigenen Wünschen noch möglich
  • sehr schneller Support über Facebook-Gruppe oder über das Affilipus Portal

alle Funktionen im Einzelnen sind hier aufgelistet: Affilipus Funktionen

Preise des Affilipus Plugins

Zur Preisgestaltung kann ich im Moment festhalten, dass ich diese durchaus fair finde. Nicht ganz billig, aber meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass bei den billigsten Plugins oder Themes auch ganz schnell mal die Weiterentwicklung ins stocken gerät, da das Geld fehlt, oder die Motivation nachlässt. Gerade wenn ich Seiten aufbaue, die für ein regelmäßiges Einkommen sorgen sollen, dann gehört eine stabile Weiterentwicklung des Plugins für mich dazu. Und das geht nun mal nur, wenn der Entwickler dafür auch Geld bekommt.

Die Übersicht aller Preise sind hier zu finden: Affilipus Preise

Für mich ist es ähnlich wie beim Affiliatetheme. Nur ein großes Paket lohnt sich erst so richtig. Denn mit einer Affiliboss-Lizenz sprechen wir von gerade mal 12 EUR jährlichen Lizenzkosten je Webseite für ein so starkes Plugin.

Fazit zum Affilipus Test

Zusammenfassend kann ich sagen, dass dieses Plugin für mich definitiv die Alternative zu den Affiliatethemes darstellt. Ich habe während der Betatest-Phase bereits 3 Seiten mit dem Plugin aufgebaut, die hervorragend aussehen, und super konvertieren. Ich mag es persönlich, wenn ich im Design bei bestimmten Seiten etwas weniger gebunden bin, aber dennoch alle Funktionen habe, um die Produkte in wenigen Minuten so in die Seiten einzubauen, dass es für den Besucher einen echten Mehrwert bietet.

Klar sind noch nicht alle Funktionen implementiert, aber die wichtigsten Dinge sind vorhanden. Außerdem bin ich mir sicher, dass beim aktuellen Tempo in der Entwicklung der Rest nicht mehr lange auf sich warten lässt. Die Anbindung an Affilinet zum Beispiel ist bereits nahezu abgeschlossen und kommt noch im September. Ich werde hier die künftigen Funktionen ebenfalls vorstellen und bewerten.

 affilipus_test_banner

Update vom 07.12.2016

Nach einigen Wochen Testen und nachdem nun viele Kollegen das Plugin bereits ebenfalls im Einsatz haben, ist Affilipus nun um einige Funktionen reicher, und um einige Fehler ärmer.

 

Neu hinzugekommen:
  • Einbindung von Affili.net Partnerprogramm. So können nun auch andere Partnerprogramme einbezogen werden, und Produkte in die Produktboxen und Vergleichstabellen eingebaut werden, die es bei Amazon nicht gibt.
  • Bilder können aus den Tabellen heraus direkt zum PP-Shop verlinkt werden
  • große Tabellen mit mehr als 4 Produkten nebeneinander sind jetzt möglich…

… und noch so einiges mehr. Viele kleine Bugs wurden außerdem behoben. Ilja kann uns bestimmt schon nicht mehr sehen. An der Stelle mal ein großes Danke von meiner Seite. Ihr leistet einen großartigen Support.

Mit der Einbindung von Affilinet steht nun als nächstes auf dem Programm, dass direkte Preisvergleiche für Produkte möglich werden sollen. Gerade dieser Punkt ist aus meiner Sicht ein deutlicher Vorteil gegenüber anderen Amazon Plugins, die sich eben nur auf Amazon beschränken.

 

8 Kommentare zu Affilipus im Test – das Plugin für (Amazon) Affiliates

    • Mir ist absolut bewusst, dass es selbstverständlich Alternativen dazu gibt. Was die zusätzlichen Affiliate-Netzwerke angeht, so werden diese bei Affilipus ebenfalls in Kürze verfügbar sein. Der CSV-Import ist aus meiner Sicht für den normalen User kaum von Bedeutung. Ich möchte mir ja nicht die Produkt-Texte importieren. Die schreibe ich Ohnehin selbst. Und wenn ich Preise einbinde, dann geht das via CSV-Import ebenfalls nicht wirklich gut, da die Preise ja auch irgendwie aktuell gehalten werden müssen. Am Ende wird kein Plugin oder Theme alle Funktionen bieten. Muss es ja auch nicht, da es dann am Ende unnötig aufgebläht wird. Es muss jeder für sich einen Weg finden, wie er am schnellsten (und günstigsten) zum Ergebnis kommt.

  1. Kai, danke für den Artikel. Dieses Plugin habe ich mir auch vor einigen Wochen angesehen. Ich finde es genauso interessant, zumal die Entwickler wie ich aus Essen kommen. Ich habe schon einige solcher Plugins im Einsatz, dieses ist auch interessant finde ich. Ich werde das noch etwas beobachten, aber ich Danke Dir schon mal für den Bericht und die Mühe, die Du Dir damit gemacht hast.

  2. Sehr schöner Einblick in das Plugin das ich selber getestet habe. Die erste Seite mit dem Plugin steht kurz vor der Veröffentlichung

  3. Kann Dir zum Artikel nur zustimmen. Nachdem ich mittlerweile von fast allen Affiliatethemes oder Plugins Lizenzen besitze und immer wieder am herumprobieren bin, bin ich mit Affilipus bis jetzt sehr zufrieden. Wenn man bedenkt das sich das Plugin noch in einer frühen Phase befindet hat es schon sehr viele Funktionen. Auch der Support ist extrem gut. Im Notfall telefoniert man auch mal kurz zusammen und findet eine Lösung. Da bin ich von anderen Anbietern zum Teil anderes gewohnt. Ich denke wenn meine Lizenzen der anderen Plugins ablaufen werde ich diese nicht erneuern und Affilipus in weiteren Projekten in Betrieb nehmen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*