13. July 2020

Erfahrungsbericht zum Coaching von Digitalmacht (Wladimir Simonov)

Coaching Digitalmacht Erfahrungsbericht Somonov

Nahezu täglich lese ich in verschiedenen Gruppen in Facebook Diskussionen und Fragen zu verschiedenen Coachings. Sehr oft wird hier von Kollegen die Frage in den Raum gestellt, was davon zu halten ist. Kaum jemand äußert sich mal ausführlich zu dem Thema. Die einen vielleicht aus Scham, weil bisher noch nichts umgesetzt wurde. Die anderen vielleicht deshalb, weil man nicht möchte dass zu viele von der Sache Wind bekommen. Aus diesem Grunde möchte ich hier einmal mein Statement dazu veröffentlichen.

Meine grundsätzliche Meinung zu Coachings

Ich bin seit mehr als 20 Jahren als Versicherungsmakler in Deutschland tätig. Dieser Beruf hat so seine Eigenheiten. Eine davon ist sicher, dass ein Versicherungsmakler in vielen Fällen selbst seine Weiterbildung organisieren muss. Dies gilt natürlich nicht nur für den fachlichen Bereich. Oft wird aber vorrangig der fachliche Teil von Versicherern, Maklerpools, Verbänden oder auch externen Dienstleistern angeboten.

Das ist in Ordnung und auch wichtig, aber leider kommt der vertriebliche- und auch der unternehmerische Teil sehr oft zu kurz. Denn wie jeder andere Unternehmer ist ein Versicherungsmakler selbst dafür verantwortlich, Kunden auf sein Angebot aufmerksam zu machen.

Daher vertrete ich grundsätzlich die Ansicht, dass Coachings in genau diesen Bereichen sehr wohl notwendig sind, und in dieser Branche viel zu wenig in Anspruch genommen werden. Ich selbst investiere jedes Jahr rund 30 % meiner Arbeitszeit in Weiterbildung. Davon rund die Hälfte im fachlichen Bereich, die andere Hälfte in den Bereichen Unternehmensführung und Vertrieb.

Wie finde ich den richtigen Coach?

Die Fragen, welche ich mir selbst jedes mal aufs neue Stelle, um einen passenden Coach (Mentor, Lehrer, etc.) zu finden sind folgende:

  • Was genau will ich lernen, und was will ich mit dem Wissen erreichen?
  • Wer hat genau das bereits umgesetzt, oder ist vor mir schon den selben Weg gegangen?

Wenn ich diese Fragen für mich beantwortet habe, halte ich Ausschau nach passenden Menschen. Manchmal kann das auch ein halbes Jahr dauern, bis ich jemanden finde.

Coaching Definition

Es muss auch nicht unbedingt sein, dass derjenige selbst Coachings anbietet. Ganz im Gegenteil. Sehr oft haben mich Menschen unterstützt, die sich selbst gar nicht als Coach ansehen, und die noch viel weniger auf die Idee kommen würden, Coachings anzubieten. Aber es hindert mich ja niemand daran, jedem beliebigen Menschen auf der Welt eine Zusammenarbeit oder Geld anzubieten, damit ich lernen kann was ich wissen will.

Allergisch reagiere ich auf alle Bau***-Jünger, die auf diese Welt losgelassen werden. Ich hasse das auftreten, das runterbeten irgendwelcher Skripte, und die überhebliche Darstellung dieser Menschen an jeder Ecke. Mir rollen sich die Zehennägel zurück, wenn ich von 19-jährigen angeschrieben werde, die mir erklären wollen, wie das alles funktioniert. Leider hat auch Wladi in diesem Punkt bei mir eher Skepsis geerntet, da ich hier sehr viele Parallelen wiedererkannt habe. Im Gegensatz zu 99 % der anderen Spinner kann er aber zumindest mal selbst Erfolge in der Versicherungsbranche vorweisen.

Das Coaching von Wladimir Simonov (bzw. Digitalmacht)

Im Hinblick auf dieses Coaching war meine Motivation dahinter, dass ich mich schon seit einigen Jahren mit Marketing über Online-Kanäle befasse. Ich biete meinen Mandanten seit mehr als 8 Jahren Onlineberatung zu Versicherungsthemen (vorrangig Krankenversicherung und Absicherung für Unternehmen) an, und habe viele Jahre Kundenanfragen (also Leads) gekauft, welche über Webseiten, Facebook-Gruppen, oder sonst wo im Netz generiert wurden.
Ich wollte (und will) lernen, wie ich noch besser, einfacher, schneller und effektiver an meine Wunschkunden herantreten kann, ohne das nervige Versicherungsvertreter-Gedöns, was kein Mensch mehr sehen kann.

Wenn ich ganz ehrlich bin, hat mich die Art und Weise der Werbung für dieses Coaching zwar “getriggert”, aber von Anfang an eher skeptisch gemacht. Ich ergreife normalerweise die Flucht bei dieser “amerikanisch-marktschreierischen” und teilweise überzogenen Art. Auch kommt das oft überheblich rüber. Vor allem von Menschen die selbst noch nie irgendwas auf die Kette bekommen haben. (z.B. die oben erwähnten 19-jährigen) Aber nun ja… soll ja nicht heißen, das Coaching könnte deshalb nicht gut sein. Wie schon gesagt, hat Wladimir ja zumindest einige Jahre Erfahrung als Makler vorzuweisen.

Nach mehreren Telefonaten (welche sich über ein halbes Jahr verteilten), habe ich dann gebucht. Warum hat es so lange gedauert? Hauptsächlich deshalb, weil ich versuche, vorher ziemlich genau einzuschätzen, ob das Coaching mich meinem gewünschten Ziel näher bringt oder nicht.

Coaching Ziel erreichen

Und auch hier muss ich sagen, war ich ziemlich entnervt, da “Wladi” vorher kaum etwas über die tatsächlichen Inhalte rausgibt. Ich frage mich bis heute, warum das so ist… aber er wird schon seine Gründe haben. Außerdem mag ich es nicht, wenn jemand versucht, mich mit abgedroschenen Verkäufersprüchen auf irgend etwas festzunageln. Grade in unserer Branche haben viele diese rhetorischen Spielchen schon hundert mal gehört. Und ich selbst fühle mich extrem unwohl, wenn jemand mir mit sowas kommt. Im Nachhinein finde ich es sogar eher Kontra-Produktiv für Wladi`s Angebot. Einerseits dürfte es einige Kollegen abschrecken, andererseits wäre es bei diesem Angebot auch gar nicht nötig.

Hin wie her… irgendwann habe ich dann doch gebucht. Hätte ich mit ein paar mehr Infos vielleicht sogar ein paar Monate eher. Aber Egal… nicht meine Baustelle am Ende.

Wie läuft das Digitalmacht-Coaching ab?

Grundsätzlich kann man zu diesem Punkt die meisten Infos tatsächlich im Netz und auf Wladimirs Webseiten finden. Der wesentliche Kern besteht aus täglichen Live-Calls (Online-Konferenzen), welche im Nachgang auch alle als Aufzeichnungen zur Verfügung stehen. Darüber hinaus gibt es jede Menge Skripte, sowie einige Arbeitsmaterialien. Auch der Austausch unter den Teilnehmern bietet einiges an zusätzlichem Material, was sicher für viele hilfreich ist.

Die Calls werden nicht alle von Wladi selbst, sondern zu einem Teil von Trainern für einen bestimmten Bereich durchgeführt. An dieser Stelle war ich das erste mal wirklich überrascht. Denn neben dem eigentlichen Thema (wie gewinne ich Kunden online) gibt Live-Calls für:

  • Mindset, Motivation und Organisation
  • Vertrieb, Verkauf, etc.
  • Technik

Die meisten Coachings, die unter einer Ähnlichen Überschrift laufen, behandeln meiner Meinung nach sehr oft nur ein einziges Thema. Und zwar: “Wie mache ich Online die Leute auf mich aufmerksam”.

Aus meiner Sicht entsteht aber genau hier oft ein Problem. Denn bei vielen Kollegen fehlen folgende ganz grundlegende Dinge:

  • Was mache ich mit dem Kunden genau, wenn ich den ersten Kontakt habe?
  • Habe ich die richtigen Prozesse im Hintergrund?
  • Habe ich eine Zielgruppe, und ist das die richtige für mich?
  • Kann ich überhaupt beraten / verkaufen?
  • Kriege ich meinen Arsch hoch, und arbeite konsequent genug?

Genau das dürfte auch der Grund sein, warum viele Kollegen scheitern, oder nach diversen Coachings trotzdem nichts hinbekommen. Denn was nutzt es mir, wenn ich zwar hunderte Leads generiere (oder kaufe), aber am Ende keinen Plan habe, wie ich die Interessenten zu Kunden mache?

Genau diese Punkte werden im Coaching aber aus meiner Sicht sehr gut aufgegriffen und vermittelt. Ich habe selbst bisher noch nirgendwo vorher ein so umfassendes Paket gefunden. Sicher gibt es am Markt einige gute Trainer und Mentoren für ganz spezielle Themenbereiche. Vielleicht sogar hier und dort auch bessere. Aber ich kenne kein solches Paket. Und das macht hier aus meiner Sicht wirklich die Besonderheit aus.

Ist das Digitalmacht-Coaching nun zu empfehlen?

Nachdem ich mir mehr als hundert Aufzeichnungen angesehen habe, und rund 3 Monate an den täglichen Liveschaltungen (meistens eher als Zuschauer) teilgenommen habe, kann ich für mich folgendes Fazit ziehen:

  1. Wladimir Simonov und seine Kollegen bzw. Mitarbeiter haben mit diesem Coaching wirklich etwas auf die Beine gestellt, was es so am Markt noch nicht gab, und wahrscheinlich auch kein zweites mal gibt.
  2. Es ist erstaunlich, wie gut das ganze tatsächlich funktioniert. Einer der Hauptgründe aus meiner Sicht dürfte hier die Komplexität des Coachings sein. Es wird eben nicht nur hingerotzt, wie eine Werbeanzeige geschaltet werden muss… sondern Wladimir liefert auch das gesamte Know-How drumherum.
  3. Nicht zuletzt der Austausch in den Live-Calls und den Teilnehmer-Gruppen macht das ganze Mega-Interessant. Das mag es sicherlich in anderen Coachings auch geben. Ob man allerdings oft eine solche Mischung an Leuten findet, glaube ich kaum.

Für wen eignet sich das Coaching von Wladimir Simonov (Digitalmacht) meiner Meinung nach ?

  • für jeden, der Kundenakquise über Onlinekanäle lernen will
  • egal ob Makler, Ausschließlichkeit, oder Vertrieb – spielt keine Rolle
  • eignet sich vor allem für Leute aus der Versicherungswirtschaft – aber auch angrenzende Bereiche (Immobilien, Finanzierungen, Anlageberatung, etc.)
  • Einsteiger genauso wie Leute, die schon 20 Jahre in der Branche arbeiten

Wer sollte die Finger davon lassen?

  • Wenn Du was suchst, mit dem Du Kunden schnell übern Tisch ziehen kannst – lass es. Das wirst Du in dem Coaching nicht finden
  • Wenn Du was suchst, mit dem Du schnell und hektisch reich wirst – lass es. Die Inhalte des Coachings müssen UMGESETZT werden, und die meisten der Teilnehmer reißen sich den Arsch weg. Zumindest die, die mit dem Konzept Erfolg haben. Kann je nach Situation schon nach 1 Woche die ersten Erfolge bringen, durchaus aber auch mal ein Jahr oder länger dauern.
  • Wenn Du jemand bist, der am liebsten den ganzen Tag nur KfZ-Bestände hoch und runter rechnet … kannst Du das Coaching zwar buchen (Wladi wird sich freuen), aber ohne was zu ändern wird es nichts werden. Du hast aber durch die Trainer zumindest noch die Chance, was zu verbessern. Denn einige können den Leuten auch gut den nötigen “Arschtritt” in die richtige Richtung geben.

Mein Fazit

Wie immer hat alles Vor- und Nachteile. Wer was lernen will, wer vorankommen will, wer was bewegen will… für den kann das Coaching von Digitalmacht meiner Meinung nach eine der besten Chancen der heutigen Zeit sein. Die Zukunft wird digitaler, die Zukunft dreht sich immer schneller, und wer die Neuerungen nicht umsetzt, wird irgendwann nicht weiter wachsen. (Vielleicht noch paar Jahre davon auskömmlich überleben können, aber mehr auch nicht)

Zu den Preisen des Coachings äußere ich mich in meinem Beitrag bewusst nicht. Hier muss jeder für sich selbst entscheiden, was es Ihm Wert ist, für ein solches Konzept zu investieren. Ich kann an dieser Stelle nur sagen: Wer bereit ist, zu lernen und seine Komfortzone zu verlassen, wird die Kosten recht schnell durch Umsatz wieder drin haben.

In meinem Beitrag befinden sich darüber hinaus keine Affiliate-Links oder ähnliches. Ich möchte nicht, dass der Eindruck entsteht, ich würde hier etwas empfehlen, um daran zu verdienen. Sofern mir jemand was gutes tun will, könnt Ihr selbstverständlich dennoch gerne Wladi dazu auffordern, mir Unmengen an Empfehlungsprovision zu überweisen 😉

Ich hoffe, ich konnte mit meinem Beitrag dem einen oder anderen die Entscheidung ein wenig erleichtern. Denkt immer daran: Es handelt sich hier um meine Meinung. Nicht mehr und nicht weniger.

Selbstverständlich stehe ich für Fragen jederzeit gern zur Verfügung. Schreibt mir am besten ne Email oder in Facebook.

1 Kommentar zu Erfahrungsbericht zum Coaching von Digitalmacht (Wladimir Simonov)

  1. Hallo Kai,

    Klasse Erfahrungsbericht. Ich hoffe, dass es nicht der letzte bleibt.

    Ich bin auch davon überzeugt, dass Wladi mit Digitalmacht ein tolles Angebot geschaffen hat.

    Wer als Versicherungs- und Finanzdienstleister keine Lust mehr hat, 50 km zu fahren, um beim Kunden im Wohnzimmer zu sitzen, findet hier einen Weg, sein Geschäft in die Neuzeit zu bringen.

    Viele Grüße
    Hans Steup

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*