12. December 2019

Sistrix Toolbox – SEO Software im weltweiten Einsatz

sistrix toolbox

Die Sistrix Toolbox gehört zu den bekanntesten SEO Tools in Deutschland und genießt auch International einen sehr guten Ruf. Im Jahre 2008 gegründet leitet Johannes Beus die Geschicke des Unternehmens als Geschäftsführer bereits im achten Jahr. Dass Sistrix ein herausragender Ruf vorauseilt ist klar. Wir möchten in unserem Sistrix Test herausfinden, für wen sich die Sistrix lohnt und welche Funktionen das Tool zur Suchmaschinenoptimierung bietet. 

Folgende Module stehen zur Auswahl

Sistrix ist modular aufgebaut. Das bedeutet, dass man sich vorab entscheidet, welche Funktionen man zur Überwachung seiner Rankings und zur Suchmaschinenoptimierung nutzen möchte. Durch die einheitliche Preisstruktur und die Möglichkeit, einzelne Module zum Ende eines Monat auch wieder abzuwählen, bleibt man auch bei der Wahl seines Tarifes stets flexibel.

  1. SEO Modul: Alles rund um Keywords
  2. Universal: Bezieht auch Bilder- und Videoranking in Google mit ein
  3. Links: Eine Backlink Überwachungstool
  4. Ads: Zur Überwachung von Google Adwords
  5. Social: Behält die sozialen Netzwerke im Blick
  6. Optimizer: Ein Onpage Analyse Tool mit Handlungsempfehlungen

Das Preismodell:

  • Sistrix betreibt eine sehr transparente Preispolitk – Jedes Modul kostet 100 € netto.
  • Fünf Module stehen letztlich zum Verkauf, das Moodul “Social” gibt es bei jeder Buchung gratis mit hinzu
  • Ab drei Modulen zu je 100 € erhält man 25 € Nachlass
  • Ab vier Modulen zu je 100 € erhält man 50 € Nachlass
  • Bei fünf Modulen zu je 100 € erhält man 100 € Nachlass
  • Ein Einsteiger Seminar erhält man zum Start kostenlos hinzu
  • Monatlich kündbar

SEO Modul

Das SEO Modul dürfte das bekannteste und am häufigsten zum Einsatz kommende Tool der Box sein. Um zu starten trägt man im ersten Schritt eine Domain oder ein Keyword ein.

Keyword Analyse

Zuerst Keyword oder Domain

Entscheidest du dich für ein Keyword, bekommst du im Dashboard zuerst eine Übersicht der SERP Ergebnisse. Außerdem werden dir an dieser Stelle bereits Positionsveränderungen zur Vorwoche angezeigt, so dass du schauen kannst, wo sich neue Wettbewerber um das Keyword aufgemacht haben die Spitze zu erklimmen. Zu jedem Keyword erhältst du darüber hinaus Informationen über Suchvolumen, Wettbewerb und den CPC.

Sistrix vergibt hier meines Erachtens eine große Chance, denn das Suchvolumen wird nur in relativen Zahlen angegeben. Bei einer Stichprobe konnte ich ermitteln, dass ein Begriff beim dem andere Tools eine Suchvolumen von 6.000 angaben derselbe SV Wert angezeigt wurde, wie bei einem Keyword, dass andere Tools mit 60.000 bewerteten. In Sistrix wird der Anschein erweckt, beide Keywörter werden gleichstark nachgefragt.

Sistirx SERP Analyse

Ansonsten ist die Darstellung extrem übersichtlich und schlank und ermöglich von hier aus, direkt den Absprung auf eine Domain. Diese lässt sich dann tiefer gehend analysieren.

Domainanalyse

Vielleicht das heimliche Herzstück der Toolbox. Das Dashboard glänzt durch Übersichtlichkeit und liefert die wichtigsten Kennzahlen, KPI und Werte übersichtlich aus. Während der von Sistrix geschaffene Sichtbarkeitsindex unter Suchmaschinenoptimierungen bereits eine Art Domainwährung darstellt, erhalten Webmaster alle relevanten Zahlen und deren Veränderungen im Überblick.

Wie viele Keywörter meiner Seite befinden sich im Ranking, wie viele Links von wie vielen Domains bekommt die untersuchte Seite und was passiert in den drei sozialen Netzwerken Facebook, Twitter und Google+.

Der Domain-Überblick verschafft weitere Informationen zum Ist Stand der Seite und direkt daneben lassen sich die Top Urls, Top Verzeichnisse und die Top Hosts einer Seite aufschlüsseln.

Sistrix Dashboard

 

Sichtbarkeitsindex von Sistrix erklärt

Ranking Überblick mit Sistrix

Indexierte Seiten

Insbesondere bei sehr große Seiten mit tausenden URLs ist es ratsam, seine indexierten Seiten im Blick zu behalten. Nur so behält man letzten Endes den Überblick und kann Einfluss auf seine Crawling Kontingent nehmen. Sistrix bietet hier eine schöne Verlaufskurve und ergänzt tabellarisch den Mindestwert, den Maximalwert und den aktuellen Wert. Schön ist hier, dass auch auf Vergangenheitsdaten zurückgegriffen werden kann. Ein weiteres Schmankerl sind die Datums Marken, die Google Updates wie Penguin und Panda zeitlich mit in die Darstellung integrieren.

Anzahl Indexierung Sistrix

Überblick

Der Menüpunkt Überblick gestattet mir Einblick in die Entwicklung meiner Seite im zeitlichen Verlauf. Auch hier startet die Toolbox mit Kennzahlen, die Aufschluss über den Verlauf geben. Auch sehe ich wie sich meine Rankings zusammensetzen. Die angebotenen Betrachtungen sind zum Einen auf URL Ebene und zum Anderen auf Keyword Ebene.

Überblick Sistrix URL Verlauf

Überblick Sistirx Keyword Daten

Weitere Funktionen in den Einstellungen entdecken

Weitere Funktionen der Sistrix Toolbox

Die Übersicht lässt sich über das Rädchen Symbol um weitere Pins ergänzen. So kann man nicht nur einen Bezug zwischen Google Updates und der Seitenentwicklung festhalten. Vielmehr lassen sich auch eigene Optimierungsmaßnahmen durch einen Pin versehen und in Bezug zur Rankingentwicklung stellen.

Sichtbarkeitsindex

Weiter oben habe ich bereits einen Screenshot des normalen SI gezeigt. Fehlt noch die Erklärung, was es mit diesem Wert auf sich hat. Der Sistrix Sichtbarkeitsindex (SI) ist ein Wert, mit dem die Sichtbarkeit einer Webseite in den Google Rankings bestimmt werden kann.

Je höher der SI desto besser wird die Webseite in Google gefunden. Wenn ein Keyword mit hohem Suchvolumen sich mit der eigenen URL auf einer sehr guten Position in den Suchergebnissen findet trägt dies zur positiven Entwicklung des Sichtbarkeitsindex bei. Schlechte Positionen und niedriges Suchvolumen haben geringere Auswirkungen auf den eigenen SI.

Richtig interessant wird der SI, wenn man die eigene Webseite mit den Seiten der Marktbegleiter vergleicht und übereinander legt.

Sichtbarkeitsindex mit Wettbewerberseiten

Die rote Kurve ist die ursprünglich untersuchte Webseite. Die anderen 3 Kurven sind Wettbewerber. Während man sich bei zwei Marktteilnehmern noch etwas ausruhen kann, sieht man hier aber auch ganz schön, dass sich die blaue Kurve in den letzten vier Jahren stetig entwickelt hat. Auch hier lassen sich Pins zuschalten. So würde man bspw. ebenfalls sehen, dass der Abfall der blauen Kurve im Januar 2015 direkt im Zusammenhang mit einem Google Update stand. Da Letzte in Zukunft nicht mehr zu erwarten sind, sind es zumindest historisch wertvolle Daten.

Keywords

Unter dem Menüpunkt Keywords erhält der geneigte Nutzer eine Auflistung sämtlicher Keywords, zu denen eine Seite im Ranking vertreten ist. Hierbei greift Sistrix nicht nur auf die eigens erhobenen Daten zurück sondern bietet auch eine Möglichkeit, den eigenen Search Console Account mit dem Tool zu verknüpfen. Auch lassen sich die Keyword Rankings aus Sicht der Smartphone Rankings anschauen.

Dank 19 Filtern, die sich individuell miteinander kombinieren lassen, kann man sich ganz gezielt einzelne Keyword Segmente heraussuchen um diese näher zu betrachten.

Keyword Filter in Sistrix nutzen

Keyword Ideen

Sistrix bietet mit den Keyword Ideen eine Möglichkeit, an zusätzliche spannende Keywörter zu gelangen, die bisher noch nicht bearbeitet wurden, bzw. zu denen es augenscheinlich noch keine Rankings gibt. Dazu bedient sich die Toolbox den “Verwandten Suchanfragen” von Google, die am Ende der SERPs angezeigt werden.

Ranking Veränderungen

Hier lassen sich die Rankings einer Domain zwischen zwei Zeitpunkten vergleichen. Die Voreinstellung bietet den Vergleich zur Vorwoche an. Aber es lassen sich dank der historischen Daten auch Jahres- oder Quartalsvergleiche anstellen.

Ranking Verteilung

Hier wird dir die Verteilung deiner Ranking in prozentualen oder absoluten Werten angezeigt. So erkennst du wo deine Keywords sich hauptsächlich in den SERPs wiederfinden.

SERP Verteilung Keywords Sistrix

Wettbewerber

Das Ziel der Suchmaschinenoptimierung ist immer, zu mehr Keywörtern im Ranking zu stehen, als vorher. Dies bedeutet, dass jemand anderes Positionen verlieren wird. Um sich anzuschauen, wem man am ehesten Rankings streitig machen kann, empfiehlt sich ein Blick in die Übersicht Wettbewerb. Hier wird auch schnell deutlich, mit wem man sich häufig in die Quere kommt und wer nur hier und da die eigenen Rankings flankiert.

Chancen

Unter Chancen versteht Sistrix einen Filter, der einem die Keywords anzeigt, mit denen man zwar ein Ranking in den Top 10, Top 20 oder Top 100 besitzt, aber wo man darauf schließen könnte, dass sie zum eigenen Unternehmen bzw. zur eigenen Webseite passen.

Chancen Keywords in Sistrix

Auch liefert Sistrix hier Werte zu Rankings, die zwar ein Wettbewerber besitzt, man selber aber überhaupt nicht im Ranking vertreten ist. Dadurch lassen sich mitunter Potentiale und Themen aufspüren. Diese lassen sich unter “Ungenutzte Keywords” ermitteln.

Tipp: Hier nicht nur bei den großen Wettbewerbern schauen. Ruhig auch mal bei kleineren Seiten, Blogs und Co. schauen, wo hier gute Rankings zu finden sind. Dies könnte ein Indiz für ein leicht schlagbares Thema sein.

Chancen in Sistrix

URLS, Verzeichnisse, Hostnamen und Länder

URLs – Viele der ermittelten Daten lassen sich weiter herunterbrechen und analysieren. Unter URLS bekommst du eine Aufschlüsselung darüber, welche URL wieviele Rankings besitzt. So lassen sich starke und weniger starke URLs herausfinden und optimieren. Auch hier stehen zahlreiche Filter und Parameter sowie ein Dashboard zur Verfügung anhand dessen man zielgerichtet auf URL Suche gehen kann.

Verzeichnisse – Eine Ebene über den URLs lassen sich auch Verzeichnisse auf Rankings und Sichtbarkeitsindex hin untersuchen.

Hostnamen – Auch nach Hostnamen lässt sich die eigene Domain untersuchen.

Länder – Unter Länder erhält man jeweils auch den Sichtbarkeitsindex für fremde Länder.

Fazit zum Modul SEO

Das SEO Modul ist in erster Linie ein Monitoring und Analyse Tool. Es zeigt aber auch die Stärken und Schwächen der Mitbewerber, die man für seine eigenen Zwecke nutzen kann. Auch lässt sich mithilfe des SEO Moduls bestimmen, zu welchen Themen die eigene Webseite bereits gut in Google gefunden wird und wo noch Defizite vorliegen.

Für 100 € netto pro Monat erhält man also ein umfangreiches und gut strukturiertes Analysewerkzeug. Um Stärken und Schwächen der eigenen Webseite herauszufinden benötigt man indes das Modul “Optimizer”, das wir in Kürze ebenfalls vorstellen.

Über Sistrix

Die Sistrix GmbH wurde bereits 2004 von Johannes Beus gegründet. Der heutige Sitz des Unternehmens ist Bonn, die Gründung und das erste Jahr verbrachte das Unternehmen jedoch in Kassel. Beus, der zuvor einige Jahre als SEO bei idealo-de arbeitete bot damals unter dem Dach der Sistrix GmbH Suchmaschinenoptimierung als Dienstleister an. Aus der Problemstellung damals, valide Daten zu beziehen entstand der Wunsch der eigenen Datenerhebung. Der Startschuss für die Sistrix Toolbox, wie wir sie heute kennen, fiel in 2008. Heute ist SEO Toolbox weltweit im Einsatz und das Unternehmen auf über 30 Mitarbeiter angewachsen. Ein Name der ebenfalls immer nah mit Sistrix verbunden ist Hanns Kronenberg, der das Team seit 2011 als Head of Product Management unterstützt.